Schufa – was ist das eigentlich genau?

Wer einen Kredit eingeräumt bekommen möchte, der wird zwangsweise mit der Schufa konfrontiert. Schufa ist eine Abkürzung, die für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherheit“ steht. Diese Auskunftei hat die Aufgabe, Kreditgeber vor hohen Verlusten durch Zahlungsausfälle zu schützen. Daher sammelt die Schufa alle Daten über Kredite und sonstige Verbindlichkeiten sowie Daten über das Zahlungsverhalten der einzelnen Kreditnehmer. Wer seinen Zahlungsverpflichtungen aus einem Kreditvertrag nicht regelmäßig oder gar nicht mehr nachkommt, der bekommt in seiner Kartei bei der Schufa einen negativen Eintrag. Er soll zukünftige Kreditgeber warnen. Daneben werden aber auch Informationen über Kundenkonten bei Versandhäusern gesammelt und auch Handyverträge werden oftmals in die Schufa eingetragen.

 

Woher bekommt die Schufa ihre Informationen?

 

Die SCHUFA Holding AG mit Sitz in Wiesbaden schützt ihre Vertragspartner vor Kreditausfällen. Auf der anderen Seite hilft sie aber auch dabei, den Verbraucher vor einer Überschuldung zu schützen. Rund 65 Millionen natürliche Personen sind derzeit bei der Schufa erfasst. Die Informationen über die Kredite der Verbraucher bekommt die Schufa durch Datenübertragungen der Banken und andere Vertragspartner. Daneben liefern auch öffentliche Quellen wie beispielsweise die Schuldnerverzeichnisse der Amtsgerichte Informationen an die Schufa. Nimmt man einen Kredit bei einer Bank in Anspruch informiert sie sich bei der Schufa nicht nur über die Kreditwürdigkeit, sondern meldet die Inanspruchnahme des Kredits auch, sodass diese Informationen ebenfalls in der Kartei des jeweiligen Verbrauchers erfasst werden.

 

Die Schufa bei der Kreditbeantragung

 

Möchte man einen Kredit in Anspruch nehmen, ist ein Teil der Beantragung die Zustimmung zur Auskunft bei der Schufa. Man muss unterschreiben und damit bestätigen, dass die Bank bei der Schufa eine Abfrage startet und sich so über die Kreditwürdigkeit des Antragstellers informiert. Sind in der Schufa keine negativen Merkmale verzeichnet, steht einer Gewährung des Kredits nichts im Wege. Bei einem negativen Merkmal hat der Antragsteller meist keine Chance auf einen Kredit. Er kann nur die Alternative des Kredits ohne Schufa in Anspruch nehmen.

Kommentieren