Das Fälligkeitsdarlehen

Das Fälligkeitsdarlehen stellt eine ganze besondere Art von Kredit dar. Bekannt ist es auch unter dem Namen Bankvorausdarlehen und ist ein Darlehen, bei dem der Kreditnehmer während der gesamten Kreditlaufzeit nur die Zinsen bezahlt. Am Ende der Laufzeit hat der Kreditnehmer dann aber eine recht hohe Summe zu bezahlen, nämlich die gesamte Kreditsumme, die er einst aufgenommen hat. Das Fälligkeitsdarlehen bietet sich perfekt für einen Mix einer Finanzierung mit einer höheren Kreditsumme an, wie es z.B. bei einer Baufinanzierung der Fall ist.

 

Vorteile von einem Fälligkeitsdarlehen

 

Mit dem Fälligkeitsdarlehen sind zahlreiche Vorteile für den Kreditnehmer verbunden. So hat er nur eine geringe monatliche Belastung, denn die Zinsen sind moderat. Damit ist eine sehr gute Kalkulationsgrundlage gegeben und es bleibt trotz der Kreditaufnahme genug Geld zum Leben übrig. Der Termin für die Rückzahlung von einem Fälligkeitsdarlehen steht von Anfang an fest und kann auch nicht nach hinten verschoben oder vorgezogen werden. Der Kreditnehmer weiß also von Anfang an, wann die Restsumme fällig wird.

 

Die Rückzahlung von einem Fälligkeitsdarlehen

 

Um Geld für die spätere Rückzahlung der eigentlichen Kreditsumme zu sparen, stehen dem Kreditnehmer verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, die ihm sehr entgegenkommen. Er kann beispielsweise für die Tilgung von einem Fälligkeitsdarlehen einen Bausparvertrag ansparen, der genau zum Zeitpunkt der Rückzahlung vom Fälligkeitsdarlehen zuteilungsreif wird. Damit kann der Kreditnehmer günstig ein Darlehen bekommen und damit hohe Zinsen sparen. Auch wenn man genau weiß, dass in absehbarer Zeit mit einer größeren Geldsumme zu rechnen ist, z.B. aus einer Erbschaft oder durch eine Beförderung, bietet sich das Fälligkeitsdarlehen an.

 

Es gibt die unterschiedlichsten Angebote für ein Fälligkeitsdarlehen, sodass ein Vergleich der Konditionen immer sehr empfehlenswert ist. Des Weiteren sollte man in diesem Zusammenhang wissen, dass es auch Fälligkeitsdarlehen gibt, die in den ersten Jahren nur tilgungsfrei sind. Hier liegen die Zinsen aber meist sehr hoch. Auch hierfür bietet sich der Vergleich immer an, der bequem, kostenlos und vor allem völlig unverbindlich im Internet durchgeführt werden kann.

Kommentieren