Hausfinanzierung

Hausfinanzierung und Hypothekendarlehen

Der Bau eines Hauses und der Kauf einer Eigentumswohnung werden mithilfe eines Kredites finanziert.

Die wenigsten Bauvorhaben und Käufe eines Eigenheims können ohne einen Kredit realisiert werden. Für eine Baufinanzierung stehen dem Angestellten im öffentlichen Dienst unterschiedliche Kreditmodelle zu Verfügung. Hierbei sollte in erster Linie ein genauer Vergleich der unterschiedlichsten Kreditangebote durchgeführt werden, um das für den Bauherrn oder Käufer geeignetste und günstigste Kreditmodell zu ermitteln. Hat der Beamte ein geeignetes Kreditmodell durch den Vergleich ermittelt, folgt in der Regel ein persönlicher Gesprächstermin bei dem entsprechenden Kreditinstitut. Bei diesem Gespräch werden die Bedingungen für die Finanzierung des Bau- oder Kaufvorhabens erörtert. Hierbei sollte sich der Kreditnehmer genau über das Ratenmodell für die Rückzahlung und die Laufzeit des Kredites informieren. In der Regel können die Raten für die Rückerstattung dem Einkommen des Beamten angepasst werden.

Bei einem Hypothekendarlehen sichert sich das Kreditinstitut durch das Grundpfandrecht ab.

Ein Hypothekendarlehen kann in der Regel für jegliche Art von Bau, Kauf oder Sanierung eines Eigenheims verwendet werden. Dem Kreditinstitut dient hierbei das sogenannte Grundpfandrecht als Sicherheit, falls der Kreditnehmer der vereinbarten Rückzahlung nicht nachkommen kann. Das Grundpfandrecht, welches vertraglich vereinbart wird, ermöglicht dem Kreditinstitut beim Ausbleiben der vereinbarten Rückzahlung des Kredites eine Pfändung auf das entsprechende Baugrundstück durchzuführen und die Gewinne, die aus der Verwertung des Grundstückes entstehen, können vom Kreditinstitut zu Ablösung der Kreditsumme verwendet werden.

Ein Hypothekendarlehen bietet zusätzliche Sicherheit durch die entsprechende Immobilie.

Bei einem Hypothekendarlehen dient dem Kreditinstitut die entsprechende Immobilie als Sicherheit. Kann der Kreditnehmer seinen Verpflichtungen in Bezug auf die Rückzahlung nicht nachkommen, so kann das Kreditinstitut eine Zwangsversteigerung der Immobilie veranlassen und das Hypothekendarlehen aus der Verwertung ablösen.